„Trinken Sie, wir kümmern uns um‘s Rundherum“

Die meisten Menschen trinken einfach zu wenig. Unser Geschäftsführer und zertifizierter Wassersommelier, Mag. Georg Arnold, sieht es als ein wichtiges Anliegen von aqua alpina das Trinken sichtbar zu machen und daran zu erinnern, Wasser zu trinken. – Nach dem Motto: „Wir sorgen dafür, dass genügend Wasser bei  der Hand ist und den Service. – Sie trinken und genießen.“

Georg, trinken muss jeder; hast du heute schon genug getrunken?

Normalerweise würde ich das mit ja beantworten. Heute waren’s zum Frühstück eine Tasse Tee und ein Glas Wasser. Generell trinke ich sofort, wenn ich in die Firma komme, ein Glas aqua alpina. Heute Morgen hatte ich viel zu tun und bin leider noch nicht dazugekommen. Ich werde das aber sofort nachholen.

„Trinken muss jeder“, ist der Leitspruch von aqua alpina. Welche Philosophie steckt dahinter?

In Österreich kann man glücklicherweise das Leitungswasser überall trinken. Trotz dieser Verfügbarkeit trinken die Menschen – ob am Arbeitsplatz, in der Familie oder im Privatbereich – viel zu wenig davon. aqua alpina ist ein österreichisches Unternehmen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, durch unsere Wasserspender und Festwasserspender das Trinken sichtbar zu machen. Mit „Trinken muss jeder“ erinnern wir daran, nicht darauf zu vergessen.

Wie animierst du deine Familie, Freunde und Mitarbeiter Wasser zu trinken?

Zu Hause biete ich immer ein  Glas Wasser aus unserem Wasserspender an. – Kalt, umgebungstemperiert, sprudelnd, wie’s gewünscht wird. Ich erkläre auch bei jeder Gelegenheit den Sinn von Wasser trinken.  – Privat und im Büro. Vielen wird dadurch erst bewusst, dass sie zu wenig getrunken haben und bitten mich um ein Glas Wasser.

Wie wichtig ist Wasser für dich persönlich?

Es ist für mich das wichtigste Naturelement, das es gibt. Die Erde besteht zum größten Teil aus Wasser. Ohne Wasser und Trinkwasser können wir nicht leben. Trinkwasser gibt es auf der ganzen Welt zu wenig. Bei uns wird das Vorhandensein oft als selbstverständlich betrachtet und zu wenig geschätzt.

Du hast heuer im März eine Ausbildung zum Wassersommelier gemacht. Was hat dich dazu bewogen?

Meine Grundmotivation war einfach mehr über Wasser zu erfahren. Als Geschäftsführer von aqua alpina wollte ich mich mit dem Thema Wasser besser auskennen und mich mit der Materie vertieft auseinander setzen.

Wassersommeliers sind bei uns noch wenig bekannt. Wie viele gibt es derzeit?

Diese intensive Ausbildung haben bisher nur wenige Personen gemacht. Nach meinem Wissenstand bin ich der neunte zertifizierte Wassersommelier in Österreich.

Wie umfangreich ist diese Ausbildung?

Diese Ausbildung wird seit zirka acht Jahren in Deutschland angeboten. – Es ist bisher weltweit die einzige Universität, wo man sie machen kann. Sie dauert normalerweise ein Jahr, verteilt auf vier Blöcke. Ich habe sie in zwei  Wochen absolviert. Sie war sehr anspruchsvoll und intensiv und endete mit vier Prüfungen in Theorie, Praxis sowie einer Seminararbeit. Rund ein Drittel der Ausbildung umfasst die Sensorik. Hier wird viel Wasser probiert und die Geschmacksnerven intensiv geschult. – Ähnlich wie beim Weinsommelier. Die Inhalte reichen aber darüber weit hinaus. – Das umfasst Inhaltstoffe, Wasseranalyse, Geologie bis hin zum Brunnenbau. Auch gesundheitsrelevanten Themen – was bewirken Wasser, die Mineralien, in unserem Körper – wird breiter Raum gegeben. Diese Gesamtausbildung war wirklich sehr spannend.

Welche Erkenntnisse hast du persönlich aus dieser Ausbildung mitgenommen?

Durch die Ausbildung ist mir erst richtig bewusst geworden, wie privilegiert wir sind. Wir leben in einer Alpenregion, wo immer Wasser zur Verfügung steht. Zwei Drittel der Welt haben dies nicht. Umso mehr haben wir hier als Wasserunternehmen Verantwortung zu tragen. Wir wollen den Menschen mit aqua alpina etwas Gutes tun. Negativ berührt hat mich allerdings, dass drei Viertel der Bevölkerung in der westlichen Welt an einer permanent, latenten Dehydrierung leidet. Die Menschen trinken zu wenig oder einfach das Falsche. Dies geht quer durch alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen. Während meiner Ausbildung ist mir bewusst geworden, dass man viele Probleme im Gesundheitsbereich einfach verbessern und lösen kann, wenn mehr Wasser getrunken wird. Es ist spannend wie viel Kraft für uns Menschen im Wasser steckt.

Wassersommelier Interview

Wassersommelier Georg Arnold

Was unterscheidet einen Wassersommelier von einem Weinsommelier?

Die Ausbildung zum Weinsommelier gibt es schon lange und ist sehr intensiv. Ein Weinsommelier muss mindestens acht Jahre Praxis  haben, beispielsweise in der Gastronomie oder als Weinbauer. Danach macht er eine dreimonatige Ausbildung. Der Weinsommelier ist die Formel  1 in diesem Bereich. Die ersten Wassersommeliers waren übrigens auch  Weinsommeliers. Der Wassersommelier ist die jüngere Disziplin.  Bei Wasser kann man viel herausholen. Es entwickelt sich schön langsam das Bewusstsein, Wasser ist  nicht gleich Wasser.

Was sagst du jemanden, der meint „Wasser ist Wasser und kommt aus der Wasserleitung“?

Wichtig ist erst einmal, dass Wasser überhaupt vorhanden ist. Es ist schon einmal gut, wenn jemand Wasser trinkt. Normalerweise mache ich dazu eine kleine Blindverkostung  mit  Wasser, wo ich verschiedene Sorten anbiete. Das reicht von Leitungswasser, unserem aqua alpina, unterschiedlich mineralisierten Wässern, Quellwasser aus verschiedenen Regionen. Viele merken erst dann, dass es Unterschiede im Geschmack, der Optik gibt. Auf diese Weise kann man sich dem Thema Trinkwasser nähern.

Wasser ist nicht nur ein Grundnahrungsmittel, sondern entwickelt sich immer mehr zum Lifestyle-Produkt. Welches Wasser empfiehlst du zu welchem Essen?

Grundsätzlich kommt zuerst das Essen und dann wird der passende Wein dazu ausgewählt. Danach trifft man die Wasserwahl. Sollte kein Wein getrunken werden, orientiert man sich am Essen. Es kommt immer auf die Speisen an. Normalerweise trinkt man zum Rotwein kein sprudeliges, stark mineralisiertes Wasser. Zum Veltliner trinke ich beispielsweise ein leicht sprudeliges oder mineralisiertes Wasser. Der Trend geht eher zu leicht mineralisierten Wässern. Dazu gehört unser aqua alpina. Es ist ein sehr weiches, mildes, rundes Wasser; trinkt sich leicht und passt vom pH-Wert fast zu jedem Essen. Stark mineralisiertes Wasser passt wieder gut zu stark gewürzten, schweren Speisen. Ich selbst würde auch zu einem deftigen Schweinsbraten ein hoch mineralisiertes Wasser trinken. Als Allroundwasser kann ich aber ehrlichen Herzens und aus voller Überzeugung unser auqa alpina empfehlen.

Wo sollte frisches Wasser von aqua alpina keinesfalls fehlen?

Dort, wo man lebt und die meiste Zeit am Tag verbringt. Normalerweise ist das der Arbeitsplatz bzw. der Haushalt. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Menschen ausreichend trinken. Wir sorgen dafür, dass  genügend Wasser bei der Hand ist, kümmern uns um das Service. Auch fällt das Schleppen von Flaschen und Kisten weg. – Ganz  einfach: „Trinken Sie, wir kümmern uns ums Rundherum“.

Danke für das Gespräch.

Kurz gefragt:

  • Bei aqua alpina seit: März 2016
  • Tätig als: Geschäftsführer
  • An aqua alpina gefällt mir: aqua alpina ist eine wahnsinnig tolle Marke und beschäftigt sich mit der wichtigsten Sache der Welt – dem Wasser
  • Am liebsten trinke ich: aqua alpina
  • Wasser bedeutet für mich: Sinnvolles Leben – ohne  Wasser – kein Leben. Es bedeutet für mich auch Aufgabe, Verantwortung und etwas Gutes tun
  • In meinem Kühlschrank darf nie fehlen: Ketchup, selbstverständlich einige Flaschen aqua alpina prickelnd und still, meist auch eine Flasche guter Weißwein

Jetzt kostenlos Wasserspender testen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 


zur Übersicht
Themen
Produkte