Körper und Geist mit ausreichend Wasser versorgen

Körper und Geist mit ausreichend Wasser versorgen

Trink was! – Hast du heute schon genug getrunken? – Diese oder ähnliche Aufforderungen/Fragen hört man immer wieder. Verantwortungsbewusste Personen sollten darauf achten, dass der Körper regelmäßig und ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird. – Vorzugsweise mit Wasser.

Vielfach wird auf’s Trinken einfach vergessen. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene und vor allem die reifere Generation trinken einfach zu wenig. Unzureichende Flüssigkeitszufuhr führt nachweislich zu Konzentrationsschwierigkeiten, Leistungsabfall und gesundheitlichen Schäden. Im  Extremfall kann dies sogar zu Dehydrierung führen. Drei Viertel der Bevölkerung in der westlichen Welt leidet unter einer permanenten, latenten Dehydrierung. Das ist vielen nicht bewusst. Durstgefühl bedeutet, der Körper ist nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt.

Zu wenig Wasser bedeutet für den Körper Stress. Dieser fördert die Einlagerung von Fett in die Zellen.  Neben dem gesundheitlichen Aspekt kommt dem Trinken auch eine kosmetisch bedeutende Rolle zu. Ein gut mit Flüssigkeit versorgter Körper strahlt einfach mehr Vitalität und Frische aus. Daher ist es wichtig, Körper und Geist mit ausreichend Wasser zu versorgen.

Flüssigkeitszufuhr pro Tag

  • Mit der Nahrung: 0,5 bis 1 Liter
  • Durch Getränke: mindestens 1,5 bis 2 Liter

Vermehrter Flüssigkeitsbedarf bei

  • Bewegung und Schwitzen
  • Hitze
  • Erkrankungen und Fieber
  • Stillen
  • Alter

Mit gutem Beispiel voran

Ob in der Familie, der Firma oder im öffentlichen Raum, es zählt die Vorbildwirkung, wenn es darum geht mehr Wasser zu trinken. Wasser pur oder angereichert mit frischen Kräutern, Beeren, Zitrusfrüchten, Gurken, sollte immer griffbereit, gut sicht- und  erreichbar platziert sein. Präsentiert in einer Karaffe, in schön geformten Gläsern oder als coole Trinkquelle in Form eines Wasserspenders, wird man dazu animiert zu trinken. Wasser selber Zapfen macht Spaß, ist in und man trinkt automatisch mehr.


zur Übersicht