Wasserspender in der Schule

Inhaltsverzeichnis

Um fit und aufnahmefähig durch den langen Schultag zu kommen, sollten Schüler genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten in Form von frischem klarem Wasser!

Durstgefühl ist ein Warnsignal des Körpers

Rund die Hälfte der Schüler in Österreichs Schulen trinkt über den Tag verteilt zu wenig Wasser. Das wirkt sich negativ auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und damit auf die schulische Leistung aus. Genügend Flüssigkeit aufzunehmen ist sehr wichtig, da das Durstgefühl erst eintritt, wenn man an akutem Wassermangel leidet. Ebenfalls wichtig ist es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, ausreichend frisches klares Wasser zu trinken.

Reicht das derzeitige Angebot nicht aus?

Oft enthält das Angebot in der Cafeteria oder beim Automaten nur Softdrinks und andere gesüßte Getränke. Diese enthalten viel Zucker. Das beeinträchtigt den Flüssigkeitshaushalt der Schüler, vor allem wenn es keine leicht nutzbare Alternative gibt. Wasserspender wirken sich laut einer Studie des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Schulen und Kindergärten positiv auf das Trinkverhalten aus. Die Kinder trinken dadurch täglich mehr Wasser und weniger süße Getränke. Außerdem ist es für die Kleinen cool, sich das eigene Wasser selbst zu zapfen. Und die eigene mitgebrachte Trinkflasche liegt gerade voll im Trend.

Lieblingswasser für jeden Schüler und Lehrer

Immer mehr Schulen, Schülerhorts und Kindergärten sorgen für eine gesunde und umweltfreundliche Trinkversorgung. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, so eine Versorgung bereitzustellen.

Eine Variante sind die klassischen Wasserspender mit regelmäßiger Flaschenlieferung. Eine andere sind direkt an die Wasserleitung angeschlossene Festwasserspender. Dieser veredelt das eigene Leitungswasser und sorgt jederzeit auf Knopfdruck für Trinkgenuss pur – egal ob gekühlt, heiß (z.B. für Tee) oder erfrischend prickelnd. – Jeder bekommt sein Wasser genauso wie er’s mag.

Gesund für unsere Kinder – Gesund für unseren Planeten

Nicht nur unsere Kinder, sondern auch die Umwelt freut’s! Denn dank Festwasserspendern, die direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden, lassen sich Berge an Plastikmüll vermeiden. Auch die klassischen Wasserspender mit 19 Liter Alpenwasserflaschen sind umweltschonend – denn jede Flasche wird bis zu 80 Mal wieder befüllt und entspricht so ca. 1.500 PET-Einwegflaschen, die so eingespart werden können. Mit einem Wasserspender verschwindet das Plastik zusehends aus den Mülleimern.

Ihr Partner für maßgeschneiderte Lösungen und individuelle Beratung

Wir bei aqua alpina verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Trinkwasserversorgung und hat für Jeden – ob im Business– oder Privatbereich – die ideale und perfekte Lösung parat. – Gerade für Schulen, Horte, Kindergärten werden maßgeschneiderte Pakete angeboten. Informieren Sie sich einfach über unser umfangreiches Angebot.

Kontakt: Tel.: 01/60 60 735
E-Mail: kontakt@aquaalpina.at

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten.

Dürfen wir Sie erfrischen?

Wir sorgen seit 1997 mit unseren Wasserspendern für ein erfrischendes Trinkerlebnis in ganz Österreich.

 Sodawasserspender

Sodawasserspender

Mit Wasserleitungsanschluss

Dank optionaler Heiß-, Kalt- und Sodafunktion sowie modernster Filtertechnologie schmeckt Ihr Leitungswasser so gut wie nie.

Für Zuhause Für Unternehmen

 Alpenwasserspender

Alpenwasserspender

Mit Alpenwasserlieferung

Der klassische Wasserspender mit frischem Alpenwasser in 19l Flaschen. Mit 4-Wöchentlicher Wasserlieferung und ausgezeichnetem Geschmack.

Für Zuhause Für Unternehmen

 Premium Sodaarmatur

Premium Sodaarmatur

Armatur & Gerät

Der Hingucker schlechthin bietet heißes, kaltes und Sodawasser auf Knopfdruck. Damit wird Ihre moderne Küche oder Büro zum Gesprächsthema Nummer eins.

Für Zuhause Für Unternehmen