Inhaltsverzeichnis

Inzwischen ist man sich sicher: Heißes Wasser tut dem Körper gut. Wo wir in Europa traditionell kaltes Wasser zu uns nehmen, ist es in Ostasien undenkbar, Wasser unter Raumtemperatur zu trinken. Sowohl die chinesische, als auch die japanische und die indische Medizin sind von der Wunderwirkung von warmem Wasser überzeugt.
 

Warum wirkt warmes Wasser?

Ein Glas Wasser am Morgen direkt nach dem Aufstehen regt die Verdauung an und sorgt für einen energiegeladenen Start in den Tag. Viele schwören auf dieses Aufwachritual, da warmes Wasser Energie spendet. Trinkt man zu kaltes Wasser, muss der Körper Energie aufwenden um die zu sich genommen Flüssigkeit auf Temperatur zu bringen. Eiskaltes Wasser erfrischt also weniger, als man das landläufig meint.

Auch werden durch das Trinken von warmen Wasser Giftstoffe ausgeschwemmt. Der Körper wird von innen gereinigt und wirkt verjüngt. Die Haut wird glatter und straffer. Das ist dem hydrierenden Effekt von Wasser zuzuschreiben, der die Zellen mit Flüssigkeit versorgt.

Kaffee, süße Getränke und Alkohol entziehen dem Körper Wasser und sind somit als Durstlöscher wenig geeignet. Das hängt auch von den Inhaltsstoffen ab, Tee wirkt im Gegenzug ganz hervorragend gegen Dehydrierung.
 

Tee bringts

Tee entzieht den Zellen im Vergleich zu Kaffee also kein Wasser. Er ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern auch krankheitshemmend. Die Gerbstoffe in grünem und schwarzem Tee wirken vorbeugend gegen Krebserkrankungen, sogenannte Pflanzenöstrogene reduzieren das Herzinfarktrisiko, senken den Blutdruck sowie den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel.
 

Kräutertees und ihre Wirkung

Nebenbei hat natürlich jedes Kraut seine eigene Wirkung. So lindern Thymian-, Eibischblätter- und Spitzwegerichtees zum Beispiel Husten und Heiserkeit, während Kümmel, Anis und Fenchel Blähungen verhindern und den Magen besänftigen. Bei Kopfschmerzen und Schnupfen hilft ein Dampfbad mit Kamillentee und bei Fieber und allgemeinen Erschöpfungszuständen vollbringen Lindenblüten- und Pfefferminztees wahre Wunder.
 

Anti-Oxidant fängt Radikale

Einige der Inhaltstoffe von Tee sind „Radikalfänger“. Heute nennt man das eher Antioxidantien, an der Wirkung hat sich allerdings nichts geändert. Sie verhindern Sauerstoffreaktionen, die zur Krebsbildung führen können und tun dem Kreislauf gut. Gerade in Schwarztee und Grüntee sind besonders viele dieser Stoffe enthalten.
 

Kann ich auch einfach warmes Leitungswasser trinken?

Warmes Wasser tut dem Körper gut, meistens wird allerdings darauf hingewiesen, das Wasser vor dem Trinken abzukochen. Diese Angewohnheit stammt aus Regionen, in denen keine saubere Versorgung gewährleistet werden kann, um so Bakterien im Wasser zu töten und Schadstoffe verdampfen zu lassen. Ist das Wasser wieder abgekühlt, lässt es sich problemlos trinken.

Hierzulande ist es ratsam, sich über die Schadstoffbelastung im eigenen Leitungswasser aufzuklären. Warmes Wasser aus der Leitung muss sich nämlich erst einmal erhitzen, wodurch es länger in der Leitung bleibt. Gerade bei einer Belastung durch veraltete Bleirohre werden so mehr Schwermetalle gelöst als durch kaltes Wasser. Wichtig ist das Abkochen von Wasser natürlich für die Fläschchen-Zubereitung bei Säuglingen, um sämtliche Bedenken zu eliminieren.
 

Wasser ist immer gut

Warmes Wasser ist kalorienarm, zählt aber dennoch nicht zu unseren Lieblingsgetränken. Es schmeckt zwar gut, aber ungewohnt. Ein Spritzer Zitrone oder Limette gibt dem Wasser da den nötigen Kick! Heißes Wasser tut uns allen gut, vor allem bei einer Erkältung.
 

Sofort heißes Wasser ohne Kochen?

Wir bei aqua alpina bieten Wasser an, wie Sie es am liebsten genießen. Unsere Wasserspender mit Heißwasserfunktion spenden sofort auf Knopfdruck >90° heißes Wasser!

Diese gibt es entweder als Küchengerät zum Leitungswasser veredeln und mit Kohlensäure versetzen (Festwasserspender), oder als Flaschenwasserspender mit regelmäßigen Wasserlieferungen (Alpenwasserspender).

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten.

Der endlose Wasserkreislauf

Amerikaner trinken tatsächlich am liebsten Wasser, das zumindest ein bisschen nach Chlor riecht! Wir Österreicher wollen das Lebenselixier lieber geschmacklos genießen. Dennoch landet auch bei uns Chemie in der Wasserleitung. Und das kann alles andere als gesund sein!

Mieten statt kaufen

5 Gründe, warum es besser ist einen Wasserspender zu mieten, als einen zu kaufen:
Warum sich immer mehr Menschen für Service statt Kauf entscheiden, liegt auf der Hand. Nicht umsonst gibt es nicht nur Wohnung, Autos oder Gartengeräte sondern auch Waschmaschinen und Kühlschränke bereits auf Miete.

Dürfen wir Sie erfrischen?

Wir sorgen seit 1997 mit unseren Wasserspendern für ein erfrischendes Trinkerlebnis in ganz Österreich.

 Sodawasserspender

Sodawasserspender

Mit Wasserleitungsanschluss

Dank optionaler Heiß-, Kalt- und Sodafunktion sowie modernster Filtertechnologie schmeckt Ihr Leitungswasser so gut wie nie.

Für Zuhause Für Unternehmen

 Alpenwasserspender

Alpenwasserspender

Mit Alpenwasserlieferung

Der klassische Wasserspender mit frischem Alpenwasser in 19l Flaschen. Mit 4-Wöchentlicher Wasserlieferung und ausgezeichnetem Geschmack.

Für Zuhause Für Unternehmen

 Premium Sodaarmatur

Premium Sodaarmatur

Armatur & Gerät

Der Hingucker schlechthin bietet heißes, kaltes und Sodawasser auf Knopfdruck. Damit wird Ihre moderne Küche oder Büro zum Gesprächsthema Nummer eins.

Für Zuhause Für Unternehmen